airberlin-Aktie, XETRA: 0,03 EUR, 04.07.2018, 07:15
London, 25. Oktober 2011

Emission einer neuen 11,5% Anleihe - Angebot zum Rückkauf der 1,5% Wandelanleihe 2007 - vorläufige Zahlen für das dritte Quartal 2011

Ad-hoc-Meldung gemäß § 15 Wertpapierhandelsgesetz (WpHG)

Die Air Berlin PLC beabsichtigt, eine neue Anleihe mit einem Volumen von zunächst bis zu EUR 100 Mio., welches um bis zu EUR 50 Mio. erhöht werden kann, zu begeben. Die Anleihe, eingeteilt in Teilschuldverschreibungen mit einem Nennwert von jeweils EUR 1.000, hat einen Kupon von 11,5 %. Die Anleihe wird zu 100% des Nennwertes begeben und, vorbehaltlich einer vorzeitigen Rückzahlung, am 1. November 2014 zu 100% des Nennwertes zurückgezahlt. Vorbehaltlich einer vorzeitigen Beendigung läuft die Zeichnungsfrist für die Anleihe vom 26. Oktober bis einschließlich 28. Oktober 2011. Der Emissionstag der Anleihe ist voraussichtlich der 1. November 2011. Die Air Berlin PLC beabsichtigt die Einbeziehung der Anleihe zum Handel in das Handelssegment Bondm des Freiverkehrs der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse in Stuttgart und in den Open Market (Freiverkehr) der Frankfurter Wertpapierbörse sowie die Notierung am Main Securities Market der Irischen Wertpapierbörse bis zum Emissionstag. Die Anleihe erhält die internationale Wertpapierkennnummer ISIN DE000AB100C2. Die Air Berlin PLC beabsichtigt, den Nettoerlös aus der Emission der Anleihe zur Refinanzierung ihrer bestehenden Verbindlichkeiten zu verwenden. Die quirin bank AG begleitet die Ausgabe der Anleihe als Lead Manager.

Im Anschluss an eine erfolgreiche Platzierung der 11,5 % Anleihe beabsichtigt die Air Berlin PLC, die Gläubiger der 2007 von der Air Berlin Finance B.V. begebenen 1,5% Wandelanleihe (ISIN DE000A0NQ9H6) aufzufordern, gegenüber der Air Berlin PLC ein Angebot zum Verkauf ihrer ausstehenden Teilschuldverschreibungen abzugeben. Die 2027 fällige 1,5% Wandelanleihe wurde ursprünglich mit einem Volumen von EUR 220 Mio. begeben, von dem noch ein Gesamtnennbetrag von EUR 136 Mio. aussteht. Die Aufforderung soll unter dem Vorbehalt üblicher Ausschlussbedingungen sowie der Vereinnahmung des Erlöses aus der Begebung der neuen 11,5 % Anleihe stehen. Der Angebotspreis für eine Teilschuldverschreibung im Nominalwert von EUR 100.000 soll EUR 99.000 zuzüglich ausstehender Zinsen betragen. Die Morgan Stanley Bank AG wurde damit beauftragt, das Verfahren als alleiniger Dealer Manager und Tender Agent zu begleiten.

Im Zusammenhang mit den vorstehenden Transaktionen gibt die Air Berlin PLC das vorläufige Geschäftsergebnis für das dritte Quartal 2011 bekannt:

Der Konzernumsatz der Air Berlin PLC stieg im Quartalsvergleich Q3 2010/Q3 2011 von EUR 1.241,2 Mio. um 10,8 % auf EUR 1.375,5 Mio. Das EBITDAR ist von EUR 336,4 Mio. auf EUR 269,3 Mio. im dritten Quartal 2011 gesunken. Das operative Ergebnis (EBIT) fiel von EUR 171,7 Mio. auf EUR 96,8 Mio., wobei im Vorjahr EUR 26,8 Mio. positive Einmalerträge verbucht wurden. Der Grund der Abweichung liegt insbesondere in der zum 1. Januar 2011 eingeführten Luftverkehrsteuer und dem anhaltend hohen Ölpreis. Auch der betriebliche Aufwand von EUR 1.095,8 Mio. erhöhte sich aufgrund der Kostensteigerungen im Quartalsvergleich um 16,8 % auf EUR 1.280,3 Mio.

Detaillierte Informationen zum dritten Quartal/Neun-Monatszahlen sowie den vollständigen Zwischenbericht zum 30. September 2011 veröffentlicht die Air Berlin PLC am 17. November 2011 ab 8:00h (CET) im Internet unter ir.airberlin.com.

Air Berlin PLC The Hour House 32 High Street Rickmansworth WD3 1ER Hertfordshire Great Britain ISIN GB00B128C026, WKN AB1000 (Aktie) Frankfurter Wertpapierbörse (Regulierter Markt, Prime Standard) ISIN DE000A0NQ9H6 (Wandelanleihe 2007) Euro MTF Market an der Luxembourg Stock Exchange ISIN DE000A1ALH01 (Wandelanleihe 2009) Freiverkehr an der Frankfurter Wertpapierbörse ISIN DE000AB100A6 (Anleihe 2010) und ISIN DE000AB100B4 (Anleihe 2011) beide jeweils Segment Bondm im Freiverkehr der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse und Main Securities Market der Irish Stock Exchange

Nicht zur Verteilung, Veröffentlichung oder Weiterleitung in den USA, Kanada, Australien und Japan sowie in Rechtsordnungen, in denen das Angebot oder der Verkauf von Wertpapieren der Air Berlin PLC (die "Wertpapiere") unzulässig sind. Dieses Dokument stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren der Air Berlin PLC dar. Die Wertpapiere dürfen in den USA nur nach vorheriger Registrierung nach den Vorschriften des U.S. Securities Act von 1933 in der gültigen Fassung oder aufgrund einer Ausnahme vom Registrierungserfordernis angeboten oder verkauft werden. Es findet kein öffentliches Angebot von Wertpapieren in den USA statt. Dieses Dokument ist nicht zur allgemeinen Veröffentlichung, Verteilung oder Weiterleitung im Vereinigten Königreich bestimmt und darf im Vereinigten Königreich nur an Personen verteilt werden, (i) die Branchenerfahrung mit Investitionen im Sinne von Artikel 19 (5) der U.K. Financial Services and Markets Act 2000 (Financial Promotion) Order 2005 (in ihrer jetzigen Fassung) (die "Order") haben oder (ii) die von Artikel 49 (2) (a) bis (d) der Order ("high net worth entities, unincorporated associations etc.") erfasst sind (alle solche Personen im folgenden "Relevante Personen" genannt). Jede Person im Vereinigten Königreich, die keine Relevante Person ist, darf nicht auf Grund dieser Mitteilung oder ihres Inhaltes tätig werden oder auf diese vertrauen. Jede Investition oder Investitionstätigkeit, auf die sich diese Mitteilung bezieht, steht nur Relevanten Personen zur Verfügung und wird nur mit Relevanten Personen unternommen.

Ende der Mitteilung euro adhoc
--------------------------------------------------------------------------------