airberlin-Aktie, XETRA: 0,03 EUR, 04.07.2018, 07:15
London, 14. November 2012

Air Berlin erzielt im dritten Quartal 2012 einen Umsatz von EUR 1,395 Mrd. – Das operative Ergebnis verbessert sich im Vergleich zum Vorjahresquartal auf EUR 101,2 Mio. – Fortgeschrittene Verhandlungen über den Verkauf einer Mehrheitsbeteiligung an dem Vielfliegerprogramm „topbonus“ – Air Berlin erwartet einen deutlich spürbaren positiven Ergebnisbeitrag im Geschäftsjahr 2012

Ad-hoc-Meldung gemäß § 15 Wertpapierhandelsgesetz (WpHG)

London, 14. November 2012 – Die Air Berlin hat im dritten Quartal 2012 einen Konzernumsatz von EUR 1,395 Mrd. gegenüber EUR 1,375 Mrd. im dritten Quartal 2011 erzielt. Das operative Ergebnis (EBIT) verbesserte sich von EUR 96,8 Mio. im Vorjahresquartal auf EUR 101,2 Mio.

Das EBITDAR stieg im Quartalsvergleich von EUR 269,3 Mio. auf EUR 279,5. Das Finanzergebnis verbesserte sich von EUR -41,6 Mio. auf EUR -1,7 Mio.

Das Ergebnis vor Steuern im dritten Quartal 2012 belief sich auf EUR 100,2 Mio. nach EUR 55,2 Mio. im Vorjahresquartal. Das Nettoergebnis des dritten Quartals 2012 betrug EUR 66,6 Mio. nach EUR 30,2 Mio. im entsprechenden Quartal des Jahres 2011. Das Ergebnis je Aktie bezogen auf die im Berichtsquartal durchschnittlich ausstehenden 116.800.508 Stück Aktien betrug damit EUR 0,57 nach EUR 0,36 im dritten Quartal 2011 (unverwässert und verwässert).

Die Bilanzsumme der Air Berlin zum 30. September 2012 betrug EUR 2,385 Mrd. (31. Dezember 2011: EUR 2,264 Mrd.), das Eigenkapital EUR 186,3 Mio. (31. Dezember 2011: EUR 253,7 Mio.) und die Nettoverschuldung EUR 853,2 Mio. (31. Dezember 2011: EUR 813 Mio.).

Detaillierte Informationen zum Abschluss für das dritte Quartal 2012 sowie den vollständigen Zwischenbericht zum 30. September 2012 veröffentlicht Air Berlin am 15. November 2012 ab 7:30h (MEZ) im Internet unter ir.airberlin.com.

Darüber hinaus gibt die Air Berlin PLC bekannt, dass die Air Berlin PLC & Co. Luftverkehrs KG sich in fortgeschrittenen Verhandlungen mit einem Investor über den Verkauf einer Mehrheitsbeteiligung an dem Air Berlin-Vielfliegerprogramm „topbonus“ befindet. Die Transaktion, mit deren Abschluss und Vollzug bis Ende des Jahres 2012 gerechnet wird, sieht die Ausgliederung dieses Geschäftsbereichs auf eine eigenständige Gesellschaft vor, die das Vielfliegerprogramm auf Basis eines Vertrags mit Air Berlin weiter betreiben und ausbauen soll. Die Air Berlin PLC erwartet, dass die Transaktion einen deutlich spürbaren positiven Ergebnisbeitrag im Geschäftsjahr 2012 leisten wird. Die Transaktion erfordert insbesondere noch die Zustimmung der zuständigen Verwaltungsorgane beider Parteien und wird unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch die deutschen und österreichischen Kartellbehörden stehen.

Air Berlin PLC The Hour House 32 High Street Rickmansworth WD3 1ER Hertfordshire Great Britain ISIN GB00B128C026, WKN AB1000 (Aktie) Frankfurter Wertpapierbörse (Regulierter Markt, Prime Standard) ISIN DE000A0NQ9H6 (Wandelanleihe 2007) Euro MTF Market an der Luxembourg Stock Exchange ISIN DE000AB100A6 (Anleihe 2010), ISIN DE000AB100B4 (Anleihe April 2011) und ISIN DE000AB100C2 (Anleihe November 2011) alle drei Anleihen jeweils Segment Bondm im Freiverkehr der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse und Main Securities Market der Irish Stock Exchange