airberlin-Aktie, XETRA: 0,55 EUR, 29.03.2017, 15:20
20. Februar 2017

Air Berlin teilt das Ergebnis des Umtauschangebots für ihre bestehenden garantierten Wandelschuldverschreibungen fällig im Jahr 2019 und die Platzierung neuer, 2019 fälliger garantierter Wandelschuldverschreibungen mit

London, 20. Februar 2017 – In Folge ihrer Ankündigung vom 9. Februar 2017 teilt Air Berlin PLC (der „Garant“) mit, dass ihre Tochtergesellschaft Air Berlin Finance B.V. (die „Emittentin“) die Einladung an ihre Gläubiger ihrer im Jahr 2019 fälligen ausstehenden 6,00 % garantierten Wandelschuldverschreibungen in Höhe von 140 Millionen Euro (ISIN DE000A1HGM38, die „bestehenden Wandelschuldverschreibungen“), diese bestehenden Wandelschuldverschreibungen zum Umtausch in 8,50-prozentige und 2019 fällige Euro-Wandelschuldverschreibungen anzubieten (das „Umtauschangebot“ und die „neuen Wandelschuldverschreibungen“), abgeschlossen hat. Darüber hinaus gibt die Emittentin die Platzierung von neuen Wandelschuldverschreibungen in einem Gesamtnennbetrag von 83,7 Millionen Euro an Investoren außerhalb des Umtauschangebots bekannt (das „Angebot“).

Umtauschangebot: Zusammenfassung der Ergebnisse

Nach Ablauf der Frist für das Umtauschangebot am 17. Februar 2017 um 17:00 Uhr MEZ (die „Ablauffrist“) gibt der Garant hiermit bekannt, dass (i) bis zur Ablauffrist bestehende Wandelschuldverschreibungen mit einem Gesamtnennbetrag von 41,3 Millionen Euro gemäß dem Umtauschangebot wirksam zum Umtausch angeboten worden sind, und (ii) die Emittentin sämtliche dieser wirksam zum Umtausch angebotenen bestehenden Wandelschuldverschreibungen in Übereinstimmung mit den Bestimmungen und Bedingungen des Term Sheet des Umtauschangebots vom 9. Februar 2017 angenommen hat. In diesem Zuge sowie in Übereinstimmung mit der Ankündigung der Emittentin vom 9. Februar 2017 hat Etihad Airways P.J.S.C. im Rahmen des Umtauschangebots den gesamten von ihr gehaltenen Bestand bestehender Wandelschuldverschreibungen in Höhe von 40 Millionen Euro zum Umtausch in neue Wandelschuldverschreibungen angeboten. Die Emittentin hat dieses Angebot in vollem Umfang angenommen.

Bestehende Wandelschuldverschreibungen, die zum Umtausch akzeptiert worden sind, werden in neue Wandelschuldverschreibungen getauscht. Das Wandlungsverhältnis beträgt 1:1. Die Emittentin wird diesen Gläubigern am Abwicklungstag (siehe unten) darüber hinaus die aufgelaufenen Zinsen in Höhe von 1.300 Euro pro 100.000 Euro Nennbetrag der bestehenden Wandelschuldverschreibungen auszahlen.

Im Rahmen des Umtauschangebotes fungiert die HSBC Bank plc („HSBC“) als Dealer Manager und die Deutsche Bank AG, Niederlassung London, als Exchange Agent.

Das Angebot: Endgültige Konditionen

Der Garant gibt hiermit bekannt, dass die Emittentin neue Wandelschuldverschreibungen mit einem Gesamtnennwert von 83,7 Millionen EUR an Investoren außerhalb des Umtauschangebots ausgeben wird. Die neuen Wandelschuldverschreibungen werden über einen quartalsweise fälligen Kupon von 8,50 Prozent p.a. verfügen. Der anfängliche Wandlungspreis wurde auf 1,15 Euro festgesetzt, was einer Prämie von 92,69 Prozent über dem volumengewichteten Durchschnittspreis einer Aktie von Air Berlin PLC auf dem regulierten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse zwischen dem 9. Februar 2017, 9:00 Uhr MEZ und dem 17. Februar 2017, 17:00 Uhr MEZ entspricht. Der anfängliche Wandlungspreis unterliegt üblichen Anpassungen zum Zwecke des Verwässerungsschutzes. Gläubiger neuer Wandelschuldverschreibungen erhalten das Recht, am 29. Dezember 2017 von der Emittentin die Rückzahlung der neuen Wandelschuldverschreibungen zum Nennwert zuzüglich aufgelaufener Zinsen zu fordern. Die neuen Wandelschuldverschreibungen werden mit einer Stückelung von 100.000 Euro emittiert.

Um das Angebot zu unterstützen, hat die Etihad Airways P.J.S.C. in Bezug auf neue Wandelschuldverschreibungen mit einem Gesamtnennwert von 53,7 Millionen Euro einen Total Return Swap mit der HSBC Bank plc abgeschlossen, welche im Rahmen des Angebots als Dealer Manager, Sole Global Coordinator und Sole Bookrunner fungiert. Die HSBC Bank wird neue Wandelschuldverschreibungen gemäß dem Angebot in einer dem Nominalbetrag des Total Return Swap entsprechenden Höhe zeichnen.

Der Garant plant die Nettoerlöse aus dem Angebot zu Zwecken der Refinanzierung (einschließlich der Auszahlung von Rückzahlungsbeträgen von bestehenden Wandelschuldverschreibungen zum Zeitpunkt des Rückgabedatums am 6. März 2017 im Einklang mit deren Bestimmungen) und für allgemeine Unternehmenszwecke zu nutzen.

Die Emittentin und der Garant beabsichtigen, die neuen Wandelschuldverschreibungen in das Quotation Board-Segment des Freiverkehr der Frankfurter Wertpapierbörse einzubeziehen. Sowohl Emittentin als auch Garant haben einer Sperrfrist (Lock-up) von drei Monaten nach dem Abwicklungsdatum vorbehaltlich üblicher Ausnahmen zugestimmt.

Im Rahmen des Angebots fungiert die HSBC Bank als Sole Global Coordinator und Sole Bookrunner und die ADS Securities LLC als Co-Lead Manager.

Abwicklung

Die Emission und Abwicklung der neuen Wandelschuldverschreibungen (emittiert im Rahmen des Umtauschangebots und des Angebots) werden voraussichtlich am 22. Februar 2017 (das „Abwicklungsdatum“) erfolgen. Neue Wandelschuldverschreibungen, die gemäß dem Angebot emittiert werden, und neue Wandelschuldverschreibungen, die im Rahmen des Umtauschangebots emittiert werden, werden fungibel sein.

Über airberlin

Als eine der größten europäischen Netzwerk-Airlines setzt airberlin auf ein hochfrequentes Angebot an Inlandsflügen sowie auf Verbindungen zwischen zahlreichen wichtigen europäischen Städten und den Drehkreuzen Berlin-Tegel und Düsseldorf. Von den Drehkreuzen aus bietet die Fluggesellschaft darüber hinaus Langstreckenflüge in die USA, die Karibik und den Nahen Osten. airberlin beförderte im Jahr 2015 mehr als 30,2 Millionen Fluggäste und verfügt über eine der modernsten und ökoeffizientesten Flotten Europas. airberlin ist Mitglied in der Luftfahrtallianz oneworld®, Mitbegründer von Etihad Airways Partners und strategischer Partner von Etihad Airways, die 29,21 Prozent der Anteile an airberlin hält. Mehr als 4 Millionen Reisende sind Mitglied in airberlins Vielfliegerprogramm topbonus.

 

Press contact:

airberlin Corporate Communications

Tel.: +49 30 3434 1500

Email: abpresse@airberlin.com

www.airberlin.com

 

Wichtige Hinweise

NICHT ZUR VERTEILUNG IN DEN ODER IN DIE VEREINIGTEN STAATEN ODER AUSTRALIEN, KANADA, JAPAN, SÜDAFRIKA ODER SONSTIGEN RECHTSORDNUNGEN, IN DENEN EINE SOLCHE VERTEILUNG UNZULÄSSIG IST.

DIESE PRESSEMITTEILUNG DARF NICHT DIREKT ODER INDIREKT IN DEN ODER IN DIE VEREINIGTEN STAATEN VERTEILT WERDEN ODER FÜR ODER ZUM NUTZEN VON US-PERSONEN (WIE IN REGULATION S UNTER DEM U.S. SECURITIES ACT VON 1933 DEFINIERT (DER „SECURITIES ACT“)). DIESE PRESSEMITTEILUNG STELLT WEDER EIN ANGEBOT ZUM VERKAUF ODER WANDEL VON WERTPAPIEREN, NOCH EINE EINLADUNG EIN ANGEBOT WERTPAPIERE ZU KAUFEN ODER UMZUTAUSCHEN ABZUGEBEN DAR, NOCH WIRD EIN ANGEBOT VON WERTPAPIEREN IN EINER RECHTSORDNUNG GEMACHT, WO EIN SOLCHES ANGEBOT UNZULÄSSIG WÄRE.

DIE AUFFORDERUNG ZUM UMTAUSCHANGEBOT UND DAS ANGEBOT ERFOLGEN NICHT (UND WERDEN NICHT ERFOLGEN), WEDER UNMITTELBAR NOCH MITTELBAR, IN DEN ODER IN DIE VEREINIGTEN STAATEN UND AUCH WEDER DURCH DIE VERWENDUNG VON POSTSENDUNGEN ODER ANDEREN FORMEN DER ÜBERMITTLUNG (EINSCHLIESSLICH EINER ÜBERMITTLUNG PER FAX, TELEFON ODER INTERNET) IM ZWISCHENSTAATLICHEN ODER AUSLÄNDISCHEN GESCHÄFTSVERKEHR NOCH ÜBER IRGENDWELCHE EINRICHTUNGEN EINER INLÄNDISCHEN BÖRSE DER VEREINIGTEN STAATEN, UND DIE AUFFORDERUNG ZUM UMTAUSCHANGEBOT UND DAS ANGEBOT KÖNNEN NICHT DURCH EINE SOLCHE VERWENDUNG ODER DERARTIGE MITTEL ODER EINRICHTUNGEN ODER AUS DEN VEREINIGTEN STAATEN ANGENOMMEN WERDEN.

DIESE PRESSEMITTEILUNG, DAS UMTAUSCHANGEBOT UND DAS ANGEBOT, SOFERN GETÄTIGT, RICHTEN SICH UND SIND NUR ADRESSIERT AN PERSONEN INNERHALB DES EUROPÄISCHEN WIRTSCHAFTSRAUMS (DER „EWR”) WELCHE „QUALIFIZIERTE ANLEGER“ IM SINNE DES ARTIKEL 2(1)(E) DER PROSPEKTRICHTLINIE („QUALIFIZIERTE ANLEGER“) SIND. IN DIESEM ZUSAMMENHANG BEDEUTET „PROSPEKTRICHTLINIE“ DIE RICHTLNIE 2003/71/EC IN IHRER AKTUELLEN FASSUNG.

WEITERHIN WIRD DIESE PRESSEMITTEILUNG IM VEREINIGTEN KÖNIGREICH NUR AN QUALIFIZIERTE ANLEGER VERTEILT UND GERICHTET (I) DIE PROFESSIONELLE ERFAHRUNG MIT ANLAGEAKTIVITÄTEN IM SINNE DES ARTIKEL 19(5) DER FINANCIAL SERVICES AND MARKETS ACT 2000 (FINANCIAL PROMOTION) ORDER 2005 IN IHRER AKTUELLEN FASSUNG (DIE „VERORDNUNG“) HABEN UND QUALIFIZIERTE INVESTOREN IM SINNE DES ARTIKEL 24(2)(A) BIS (D) DER VERORDNUNG UND (II) AN DIE ES ZULÄSSIG IST, DIESE ZU RICHTEN (ALLE DIESE PERSONEN ZUSAMMEN IM FOLGENDEN „RELEVANTE PERSONEN“). AUF GRUNDLAGE DIESER PRESSEMITTEILUNG DARF NICHT GEHANDELT WERDEN, NOCH DARF SICH AUF DIESE VERLASSEN WERDEN (I) IM VEREINIGTEN KÖNIGREICH DURCH PERSONEN, DIE KEINE RELEVANTEN PERSONEN SIND, UND (II) IN SÄMTLICHEN ANDEREN MITGLIEDSSTAATEN DES EWR DURCH PERSONEN, DIE KEINE QUALIFIZIERTEN ANLEGER SIND. JEDWEDE ANLAGE ODER ANLAGEAKTIVITÄT, AUF DIE SICH DIESE PRESSEMITTEILUNG BEZIEHT, STEHT NUR DEN FOLGENDEN PERSONEN OFFEN: (A) RELEVANTE PERSONEN IM VEREINIGTEN KÖNIGREICH UND WIRD NUR MIT RELEVANTEN PERSONEN IM VEREINIGTEN KÖNIGREICH WEITERVERFOLGT UND (B) QUALIFIZIERTE ANLEGER IN MITGLIEDSSTAATEN DES EWR AUSSER DEM VEREINIGTEN KÖNIGREICH.

JEDER INVESTOR HAT DEN ABSCHNITT DES EXCHANGE OFFER TERM SHEETS MIT DEM TITEL “OFFER RESTRICTIONS“ ZUR KENNTNIS ZU NEHMEN UND ZU BESTÄTIGEN, DASS ER IN DER LAGE IST, AM UMTAUSCHANGEBOT IM EINKLANG MIT DIESEN BESCHRÄNKUNGEN TEILZUNEHMEN.

JEDWEDE ENTSCHEIDUNG, BESTEHENDE Wandelschuldverschreibungen UMZUTAUSCHEN ODER NEUE Wandelschuldverschreibungen ZU ZEICHNEN SOLLTE NUR AUF GRUNDLAGE EINER UNABHÄNGIGEN PRÜFUNG DURCH DEN POTENIZELLEN INVESTOREN VON ALLEN ÜBER DIE EMITTENTIN UND DEN GARANT ÖFFENTLICH VERFÜGBAREN INFORMATIONEN ERFOLGEN. WEDER DER DEALER MANAGER, DER SOLE BOOKRUNNER, DER CO-LEAD MANAGER, DER EXCHANGE AGENT NOCH DEREN JEWEILIG VERBUNDENEN PERSONEN ÜBERNEHMEN IRGENDEINE HAFTUNG AUS DER VERWENDUNG, ODER MACHT EINE ZUSICHERUNG IN BEZUG AUF DIE RICHTIGKEIT ODER DIE VOLLSTÄNDIGKEIT, DIESER PRESSEMITTEILUNG ODER DER ÖFFENTLICH ÜBER DIE EMITTENTIN UND DEN GARANTEN VERFÜGBAREN INFORMATIONEN. DIE INFORMATIONEN IN DIESER PRESEMITTEILUNG KÖNNEN SICH BIS ZUM ABWICKLUNGSDATUMS IN IHRER GÄNZE OHNE VORHERIGEN HINWEIS ÄNDERN.

JEDER INVESTOR UND JEDER POTENTIELLE INVESTOR SOLLTE AUFGRUND DER ANNAHME VERFAHREN, DASS ER DAS WIRTSCHAFTLICHE RISIKO EINER ANLAGE IN NEUEN WANDELSCHULDVERSCHREIBUNGEN ODER IN AKTIEN, WELCHE IM FALLE EINER WANDLUNG DER NEUEN WANDELSCHULDVERSCHREIBUNGEN AUSGEGEBEN ODER ÜBERTRAGEN UND ÜBERGEBEN WERDEN, UND WELCHE GEDANKLICH DEN NEUEN Wandelschuldverschreibungen ZUGRUNDE LIEGEN (ZUSAMMEN MIT DEN NEUEN Wandelschuldverschreibungen, „DIE WERTPAPIERE“), TRAGEN MUSS. WEDER DIE EMITTENTIN, DER GARANT, DER DEALER MANAGER, DER SOLE BOOKRUNNER, DER CO-LEAD MANAGER NOCH DER EXCHANGE AGENT GEBEN EINE ZUSICHERUNG AB HINSICHTLICH (I) DER GEEIGNETHEIT DER WERTPAPIERE FÜR DEN JEWEILIGEN INVESTOR, (II) DER ANGEMESSENEN BILANZIELLEN DARSTELLUNG SOWIE DER POTENTIELLEN STEUERLICHEN KONSEQUENZEN EINER ANLAGE IN DIE WERTPAPIERE, ODER (III) DIE ZUKÜNFTIGE ENTWICKLUNG DER WERTPAPIERE, SOWOHL ABSOLUT BETRACHTET ALS AUCH IM VERHÄLTNIS ZU KONKURRIERENDEN ANLAGEN.

DER DEALER MANAGER, DER SOLE BOOKRUNNER, DER CO-LEAD MANAGER UND DER EXCHANGE AGENT VERTRETEN DIE EMITTENTIN UND DER GARANT UND SONST NIEMANDEN IM ZUSAMMENHANG MIT DEM UMTAUSCHANGEBOT, DEM ANGEBOT UND DEN NEUEN Wandelschuldverschreibungen UND ÜBERNEHMEN KEINE VERANTWORTUNG GEGENÜBER SONSTIGEN PERSONEN DIESEN DIE ABSICHERUNGEN, WELCHE KLIENTEN DES DEALER MANAGER, DES SOLE BOOKRUNNER, DES CO-LEAD MANAGER UND DES EXCHANGE AGENT GENIESSEN, ZUTEIL WERDEN ZU LASSEN ODER BERATUNG IN BEZUG AUF DIE WERTPAPIERE ZU ERTEILEN.

 

DIE EMITTENTIN, DER GARANT, DER DEALER MANAGER, DER SOLE-BOOKRUNNER, DER CO-LEAD MANAGER, DER EXCHANGE AGENT UND IHRE JEWEILIG VERBUNDENEN PERSONEN SCHLIESSEN AUSDRÜCKLICH JEDWEDE VERPFLICHTUNG ODER ZUSAGE AUS, IRGENDEINE AUSSAGE IN DIESER PRESSEMITTEILUNG ZU AKTUALISIEREN, ZU ÜBERPRÜFEN ODER ZU ÜBERARBEITEN, SEI ES INFOLGE VON NEUEN INFORMATIONEN, ZUKÜNFTIGEN ENTWICKLUNGEN ODER AUS ANDEREN GRÜNDEN.

Pressekontakt

Telefon-Logo

airberlin Pressestelle

Tel.: +49 (0)30 3434 1500

abpresse@airberlin.com