Seite als PDF herunterladen Seite in Pressemappe legen
7. März 2017

Weiterer Schritt bei Neustrukturierung der airberlin: Aus für Flugbetrieb der Belair zum Ende des Sommerflugplans 2017

airberlin hat im Dezember 2016 angekündigt, dass die Belair Airlines AG, eine Tochtergesellschaft der airberlin group, im Rahmen der Restrukturierung der airberlin über mehrere Phasen geordnet stillgelegt und schließlich abgewickelt wird. Nun hat das Management Board der airberlin group über den Zeitpunkt der endgültigen Stilllegung des Flugbetriebs der Airline-Tochter entschieden: Demnach startet der letzte Belair-Jet mit dem Ende des Sommerflugplans 2017. Bis dahin operiert Belair ab Zürich mit vier Flugzeugen des Typs Airbus A321. Ende Oktober 2017 werden diese Flugzeuge in die österreichische NIKI überführt.

Der überwiegende Teil der Belair Belegschaft wird im Zuge dieser Entscheidung bis Ende des Sommerflugplans 2017 wie gewohnt aus Zürich arbeiten. Alle Mitarbeiter der Belair haben eine Anstellungsgarantie über zwölf Monate und erhalten Job-Angebote im Umfeld der neuen airberlin. Die Flotte von Belair umfasst derzeit sieben Flugzeuge. Rund 280 Mitarbeiter sind derzeit bei Belair beschäftigt.

Der veröffentlichte Flugplan von airberlin in der Schweiz behält bis auf weiteres seine Gültigkeit. Gebuchte Flugtickets bleiben gültig. Über eventuelle Änderungen informiert airberlin ihre Gäste rechtzeitig. Flüge können weiterhin regulär unter airberlin.com, im Reisebüro oder im Service Center gebucht werden.
 

Telefon-Logo

airberlin Pressestelle

Tel.: +49 (0)30 3434 1500

press@airberlin.com