Seite als PDF herunterladen Seite in Pressemappe legen
8. März 2017

airberlin und NIKI präsentieren neues Streckennetz auf der ITB

  • airberlin: Airline Nr. 1 in Berlin und Düsseldorf – mehr als 30 Prozent Marktanteil
  • So viel USA wie nie: Ganzjährig mehr Flüge und neue Ziele in den USA
  • Attraktive Karibikziele: Kuba, Mexiko und Dominikanische Republik
  • Mehr Flüge zu Europas City-Zielen: Italien, Osteuropa und Nordics im Fokus
  • NIKI stellt neuen Sommerflugplan zu Ferienzielen vor
  • Alle Flüge beider Airlines auf airberlin.com und flyniki.com buchbar

airberlin und NIKI stellen auf der ITB erstmals ihr neues Streckennetz vor. airberlin positioniert sich als Netzwerk-Carrier mit Fokus auf die Drehkreuze Berlin und Düsseldorf. An beiden Hubs ist airberlin mit einem Marktanteil von mehr als 30 Prozent bereits die Airline Nr. 1 und baut ihre Flugverbindungen weiter aus. Flüge innerhalb Deutschlands, zu europäischen Städtezielen und mehr Langstreckenverbindungen sind der Fokus des neuen Streckennetzes von airberlin. Flüge zu beliebten Urlaubszielen in Südeuropa, wie zum Beispiel nach Mallorca, auf die Kanaren oder die griechischen Inseln, werden mit Beginn des Sommerflugplans am 26. März 2017 von NIKI durchgeführt. Das gesamte Flugangebot beider Airlines ist wie zuvor sowohl auf airberlin.com als auch flyniki.com buchbar.

airberlin CEO Thomas Winkelmann sagt: „Der Umbau des Streckennetzes ist ein elementarer Bestandteil der Neuausrichtung von airberlin. Ab Berlin und Düsseldorf sind wir schon jetzt der USA-Shuttle und bauen diese Marktposition weiter aus. Das europäische Streckennetz ist hervorragend in die Drehkreuzstruktur von airberlin eingebunden, so dass komfortable  Anschlussverbindungen innerhalb Europas und auf die Langstrecken zur Verfügung stehen. Der Übergang des touristischen Geschäfts auf NIKI ebnet den Weg für das neue Geschäftsmodell von airberlin. Damit positionieren wir uns klarer und effizienter am Markt.“

So viel USA wie nie: 60 Prozent mehr Flüge im Winter 2017/18 als im Vorjahr

Nach dem kräftigen Ausbau der ganzjährigen Flugverbindungen in die Vereinigten Staaten nimmt airberlin abermals für den Winter 2017/18 zusätzliche Flüge ab Berlin in Programm. Neu sind vier zusätzliche Flüge pro Woche ab Berlin nach New York. Damit fliegt airberlin insgesamt elf Mal pro Woche ab Berlin-Tegel in den Big Apple.

Auch auf der neuen Nonstop-Strecke ab Berlin nach San Francisco bietet die Fluggesellschaft immer samstags eine zusätzliche Verbindung an. Damit fliegt airberlin ab Berlin und Düsseldorf täglich nach San Francisco, samstags und sonntags sogar zwei Mal pro Tag. Im Vergleich zur aktuellen Wintersaison wird airberlin im nächsten Winter mit 63 Flügen pro Woche rund 60 Prozent mehr Flüge in die USA anbieten. Mit dem Ausbau des Winterprogramms fliegt airberlin erstmals das ganze Jahr über zu allen Zielen in den USA.

Bereits ab Mai 2017 nimmt airberlin drei neue Strecken in die USA auf. Ab Düsseldorf fliegt airberlin dann fünf Mal pro Woche nach Orlando. Ab Berlin-Tegel geht es neu vier Mal pro Woche nach San Francisco sowie drei Mal pro Woche nach Los Angeles. Auch die Flugfrequenzen nach Boston und San Francisco wurden erhöht, sodass diese Ziele täglich angeflogen werden. Auch die Flugverbindungen nach Miami werden erhöht.

Insgesamt bietet airberlin im Sommerflugplan 2017 84 Nonstop-Flüge pro Woche zu acht Zielen in den Vereinigten Staaten an: New York (JFK), Boston, Orlando, Miami, Fort Myers, Chicago, Los Angeles und San Francisco.

Alle Langstreckenflüge sind optimal in das gesamte Streckennetz eingebunden, sodass zahlreiche Zubringer- und Anschlussflüge zur Verfügung stehen. Alle Langstreckenflüge von airberlin in die USA werden mit Jets des Typs A330-200 durchgeführt.

Attraktives Karibik-Angebot ab Berlin und Düsseldorf

Die airberlin Verbindung von Düsseldorf nach Havanna wird zweimal pro Woche angeboten. Varadero fliegt airberlin auch diesen Sommer zwei Mal pro Woche an und bietet damit die besten Voraussetzungen für individuelle Rundreisen auf Kuba. Auch das Angebot nach Mexiko mit zwei Flügen pro Woche ab Düsseldorf nach Cancun bleibt bestehen.

Die Dominikanische Republik wird gleich fünf Mal pro Woche von airberlin angeflogen. Zwei Mal wöchentlich landet airberlin in Puerto Plata und drei Mal pro Woche in Punta Cana.

airberlin baut europäische Städteziele aus

Verbesserte Italien-Verbindungen

airberlin hat für den Sommerflugplan 2017 die Flugzeiten nach Italien optimiert und Frequenzen sowie Kapazitäten für wichtige Städteverbindungen erhöht. So verbessert sich die Anbindung an die Drehkreuze Berlin-Tegel und Düsseldorf bei vielen Flügen.  

Die strategisch wichtigen Flüge zwischen Berlin-Tegel und Rom werden von zwei auf drei tägliche Verbindungen aufgestockt. Zusätzlich bietet airberlin eine tägliche Frequenz an, die im Codeshare von Airline Partner Alitalia durchgeführt wird. Diese Flüge sind nun angebunden an alle Langstreckenflüge und die europäischen Ziele, die airberlin ab Berlin anbietet. Via Rom sind darüber hinaus Weiterflüge nach Südamerika und Asien buchbar.

airberlin fliegt in der Sommersaison mit zwei zusätzlichen Frequenzen viermal täglich von Berlin nach Mailand-Linate und optimiert die Abflugzeiten. Gäste aus Italien haben damit sehr gute Anschlussverbindungen nach New York, Chicago und Miami.

Darüber hinaus werden die Flugzeiten der bis zu drei täglichen airberlin Flüge von Düsseldorf nach Mailand und Rom optimiert, so dass zahlreiche Anschlussflüge zur Verfügung stehen. Beide Städteverbindungen werden zusätzlich mit einer Frequenz von Alitalia im Codeshare angeboten.

Auch die Verbindung von Düsseldorf nach Bologna erhält eine zusätzliche Frequenz am Samstag, so dass an allen Wochentagen drei Flüge zur Verfügung stehen. Darüber hinaus wurden die Flugzeiten optimiert, um noch mehr Anschlussflüge in Düsseldorf zu ermöglichen. Auch die Abflugzeiten der drei täglichen Flüge zwischen Düsseldorf und Florenz wurden zu diesem Zweck angepasst.

Häufiger nach Warschau, Krakau und Prag

airberlin stockt die Verbindungen nach Warschau und Krakau ab dem Sommerflugplan von drei auf vier Flüge pro Tag auf. Mit den neuen Verbindungen profitieren Reisende von einem täglichen Anschluss an die neuen airberlin Strecken nach Kalifornien (drei Mal pro Woche Los Angeles und vier Mal pro Woche San Francisco ab Mai 2017). Tägliche Verbindungen stehen dann außerdem zwischen den beiden polnischen Städten und New York zur Verfügung. Darüber hinaus sind die Flüge in das gesamte innerdeutsche und europäische Streckennetz integriert, sodass zahlreiche Destinationen angeboten werden.

Zugleich verdoppelt airberlin im Sommer ihr Flugangebot nach Prag von zwei auf vier tägliche Abflüge ab Berlin-Tegel. Auch diese Flüge sind an die neuen Strecken in die USA komfortabel angebunden. Insgesamt absolviert airberlin 28 Verbindungen pro Woche zwischen Berlin und Prag.

Flüge nach Kopenhagen, Göteborg, Stockholm und Helsinki kräftig aufgestockt

Mit dem Sommerflugplan 2017 baut airberlin ihre Verbindungen von Düsseldorf und Berlin nach Kopenhagen auf vier tägliche Frequenzen aus. Ab Düsseldorf kommt ein Flug pro Tag dazu, samstags sind es sogar drei zusätzliche Abflüge. Ab Berlin werden samstags zwei zusätzliche Verbindungen nach Kopenhagen angeboten.

Auch die Strecken nach Stockholm, Helsinki und Göteborg erhalten zusätzliche Flugfrequenzen am Wochenende. Samstags bietet airberlin drei statt zwei Flüge von Düsseldorf nach Stockholm an und vereinheitlicht damit ihr Flugprogramm auf drei Abflüge pro Tag.

Nach Göteborg verdoppelt airberlin das Angebot ab Berlin-Tegel samstags von zwei auf vier Flüge und bietet damit verlässlich an jedem Tag der Woche vier Flüge an.

Nach Helsinki hat die Airline sowohl samstags als auch sonntags zwei zusätzliche Flüge ins Sommerflugprogramm aufgenommen.  Damit fliegt airberlin drei Mal pro Tag nach Finnland, sonntags sogar vier Mal.

Drei tägliche Flüge nach Barcelona

Barcelona wird im neuen Sommerflugprogramm von airberlin drei Mal täglich ab Düsseldorf angeboten. Damit stockt airberlin die Verbindungen pro Woche von 14 auf 21 Flüge auf. Die Flugzeiten sind mit je einer Verbindung morgens, mittags und abends optimal.

Mehr Flüge nach Paris und Wechsel zum Flughafen Charles de Gaulle

Ab 26. März 2017 erhöht airberlin die Zahl der Flüge in die Stadt der Liebe von zwei auf vier. Die Abflugzeiten werden komfortabler und mit dem Wechsel zum Flughafen Charles de Gaulle haben Reisende nicht nur mehr Anschlussmöglichkeiten sondern auch eine komfortablere Anbindung in die Stadt. Der Flughafen Paris-Orly wird dann nicht mehr von airberlin bedient. Alle Abflüge aus Paris sind hervorragend in das airberlin Streckennetz eingebunden, sodass zahlreiche Anschlüsse zu europäischen Städtezielen und auf der Langstrecke möglich sind.

Zwei Mal täglich von Berlin-Tegel nach Tel Aviv

Das Flugprogramm von Berlin nach Tel Aviv wird um einen zusätzlichen Flug pro Tag ergänzt. airberlin bietet ganzjährig montags bis sonntags zwei tägliche Verbindungen an. Reisenden von und nach Tel Aviv steht somit eine Vielzahl neuer Anschlussmöglichkeiten im airberlin Streckennetz zur Verfügung.

NIKI stellt neues Flugprogramm zu Ferienzielen in Südeuropa vor

Die Fluggesellschaft NIKI übernimmt ab dem 26. März 2017 alle Flüge zu Feriendestinationen in Südeuropa von airberlin. Im Sommerflugplan 2017 bietet der Ferienflieger Nummer eins die beliebtesten Urlaubsdestinationen in Europa ab vielen deutschen Städten, Österreich und der Schweiz an. Der Schwerpunkt liegt auf Mallorca sowie auf den spanischen und griechischen Inseln. Das gesamte NIKI Angebot kann wie gewohnt über airberlin.com oder flyniki.com gebucht werden.

Bis zu fünf Mal täglich geht es für NIKI Fluggäste ab Düsseldorf, Köln, Berlin, München, Stuttgart, Hamburg und Frankfurt nach Palma de Mallorca. Zu den weiteren deutschen Abflughäfen gehören Nürnberg, Leipzig, Hannover, Paderborn, Karlsruhe, Saarbrücken und Münster. Ab Wien und Salzburg fliegt NIKI täglich nach Palma, ab Innsbruck und Graz zwei Mal pro Woche. Drei Mal pro Tag startet die Airline ab Zürich und Basel nach Palma. Insgesamt bietet NIKI zur Hauptreisezeit bis zu 658 wöchentliche Flüge von und nach Mallorca an.

Mit den Kanarischen Inseln im Programm ist NIKI der ideale Partner für den perfekten Strandurlaub. Neben Teneriffa und Gran Canaria werden Fuerteventura, Lanzarote sowie La Palma von NIKI angeflogen. 
Wer lieber das spanische Festland entdecken möchte, fliegt mit NIKI nach Malaga oder Alicante. Auch Portugal ist ein sehr beliebtes Ferienziel und bietet nicht nur ein angenehmes Klima sondern auch zahlreiche Traumstrände an der Atlantikküste. NIKI fliegt ab Deutschland, Österreich und der Schweiz nonstop an die Algarve nach Faro sowie auf die Insel Madeira. Ab Düsseldorf stehen auch Nonstop-Flüge nach Ponta Delgada auf den Azoren zur Verfügung.

Ein extravagantes Nachtleben mit Live-Sets der besten DJs der Welt  – dafür steht die Partyinsel Ibiza. NIKI verbindet die angesagte spanische Insel im Sommer 2017 mit insgesamt sechs deutschen Städten sowie der österreichischen Hauptstadt Wien ebenso wie Zürich und Basel.

Liebhaber der mediterranen griechischen Küche können gleich zwischen zahlreichen Destinationen in Hellas wählen. NIKI fliegt aus Deutschland, Österreich und der Schweiz direkt zu den griechischen Inseln Rhodos, Kos, Kreta oder Korfu. Aus Deutschland geht es auch nonstop nach Thessaloniki und nach Samos. Ab Wien stehen darüber hinaus mehrmals wöchentlich Verbindungen zu zwei Zielen auf Kreta sowie nach Karpathos, Santorin, Kalamata, Preveza und Zakynthos zur Verfügung. Aus der Schweiz startet NIKI nonstop nach Samos und Zakynthos.

Weitere NIKI Ziele ab Österreich sind Larnaka auf Zypern, die kroatische Hafenstadt Dubrovnik und Catania auf Sizilien.

Aus der Schweiz fliegt NIKI darüber hinaus nach Brindisi und Lamezia Therme in Süditalien.
In Deutschland wird das NIKI Flugprogramm mit Verbindungen ab Köln, Stuttgart, Nürnberg und München nach Malta abgerundet.

Das gesamte Flugangebot von airberlin und NIKI für den Sommer 2017 ist wie gewohnt auf airberlin.com als auch auf flyniki.com buchbar.

Unter dem folgenden Link ist eine detaillierte Übersicht der Nonstop-Verbindungen von airberlin, NIKI und Partner-Airlines ab Deutschland, Österreich und der Schweiz hinterlegt. Verbindungen zu Langstreckenzielen, zum Beispiel in die USA und europäischen Städtezielen sind weiterhin ab vielen Abflughäfen in der DACH-Region über die Drehkreuze Berlin und Düsseldorf buchbar.

Alle Flüge von NIKI & airberlin sind wie gewohnt auf airberlin.com ebenso wie auf flyniki.com buchbar. Auch nach der Neustrukturierung der Unternehmen behält der gemeinsame Flugplan weiterhin seine Gültigkeit. Bis zur behördlichen Genehmigung des neuen Gemeinschaftsunternehmens kann weiterhin bei beiden Airlines gebucht werden.
 

Telefon-Logo

airberlin Pressestelle

Tel.: +49 (0)30 3434 1500

abpresse@airberlin.com